Der RV NordWest besucht „Emsflower“-Gärtnerei

Wir sind doch noch nicht durch mit Blumen!
Der RVNW besuchte am 13. Juni die größte Gärtnerei Europas mit Besucherzentrum in Emsbüren ( ca.120 km südlich von Emden im Emsland gelegen).
Unsere Gruppe wurde bei einer ca. zweistündigen Führung durch den Tropen- und Kakteengarten fast in Urlaubsstimmung versetzt. Unzählige heimische und exotische Pflanzen sind in Schau-Gewächshäusern zu sehen, viele Teiche mit Zierfischen, Wasserschildkröten, Wasserpflanzen und anderes Getier unterstreichen den tropischen Charakter und laden zum Verweilen ein. Tropische Vögel ( Kakadus und weitere Papageienarten ect.) sind zu bestaunen.
In der Sommersaison ist der Schaugarten im „Emsflower“ geöffnet, hier präsentieren Blumenzüchter mehr als tausend Sorten Sommerblumen. Im Obstgarten werden z.B. Gurken, Tomaten ( Pflanzen bis zu 3 m lang), Zucchinis, etc. für den Vekauf gezüchtet, aromatisch und wohlschmeckend.
Über tausend Schmetterlinge in 40-50 Arten mit farbenprächtigen Aussehen sind inmitten von Urwaldpflanzen und -bäumen im Tropenparadies zu bewundern.
Bis zu 500 Millionen Pflanzen produziert die Gärtnerei jedes Jahr auf fast 750 000 qm unter Glas mit viel Technik (z.B. vollautomatische Transportwege).
Natürlich kommen Einkaufsläden, Restaurants und Spielerparadiese nicht zu kurz.

 

Bericht : Ulrich Frobel
Bilder : Hans Hentrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.