1. Treffen nach Corona-Ausbruch

Stv. Bundesvorsitzender in Emden

Nach langer Corona-bedingter Pause konnten sich Kameraden des RVNW endlich wieder treffen. Gegebener Anlass war der Besuch des Stv. Bundesvorsitzenden Manfred Götemann und seiner Ehefrau Dorothee, die aus familiären Gründen im Norden weilten. Leider konnte der RV-Vorsitzende Olaf Wagener aufgrund der teilweise sehr hohen Inzidenzzahlen nicht offiziell einladen. So nahm ich Verbindung zu den Kameraden auf, um sie zu einem geselligen Beisammensein und gemeinsamen Essen einzuladen, abhängig von möglicher Absage wegen plötzlicher Änderung der Corona-Bestimmungen. Zur freiwilligen unter Abwägung des eigenen Risikos konnte jeder selbst entscheiden. Erfreulicherweise wurden die Corona-Maßnahmen Anfang April weitgehend gelockert.

Zugesagt hatten 16 Personen ( 3 Absagen erfolgten), so daß ich, nach einem Grußwort von Manfred die Gäste herzlich, insbesondere Manfred und Dorothee, begrüßen konnte.
Ebenfalls eingeladen war (in Absprache mit Manfred) die Freiwillige Feuerwehr aus Visquard, die mit 4 Personen teilnahmen. Die Kameraden der Feuerwehr sind seit Jahrzehnten in Partnerschaft mit der ehemaligen 1./ABC-AbwBtl 110 und mit dem RVNW verbunden. Auch beim Jahrestreffen 2011 in Emden war eine große Abordnung vertreten. Immer gern gesehen.

Den würdigen Rahmen für unser Treffen stellte das Hotel „Novum“ in Hinte, einem „ Vorort“ von Emden. Hier genossen wir ein ausgezeichnetes Essen und eine gemütliche Unterhaltung.
Viele Erinnerungen wurden bei einer lebhaften Diskussion ausgetauscht.

Es war ein schöner Abend.

Wir hoffen, daß wir uns bald wieder treffen können.

Bericht: Ulrich Frobel, StFw a.D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.